Gutes von Markus Schneider

Markus Schneider

Markus Schneider | von Ellerstadt in die Welt 

Markus Schneider macht Wein aus Leidenschaft in seiner Heimat in Ellerstadt in der Pfalz. Seine trinkfreudigen Weine mit markantem Etikett kennt man auf der ganzen Welt, trotz oder wegen der einprägsamen Namen wie Ursprung, Blackprint, Kaitui, Hullaballo, Tohowabohu, Holy Moly…

1994 startete der frisch ausgebildete Weinküfer mit 1 Hektar Rebfläche. 2003 wurde der Pfälzer vom Feinschmecker zum Newcomer des Jahres gekürt, 2006 vom Gault Millau Wine Guide zur Entdeckung des Jahres und 2013 erhielt Markus Schneider im Rahmen des Meininger Awards die Auszeichnung Unternehmer des Jahres für seinen unternehmerischen Mut und den beispielhaften Erfolg. Markus Schneider ist der deutsche Kultwinzer aus Ellerstadt.

Markus Schneider | Weinmacher aus Leidenschaft

Heute erstrecken sich seine Weinberge von Ellerstadt bis nach Kirchheim an der Weinstraße, insgesamt 95 Hektar in der Pfalz, gut 10 in Südafrika und 5,8 an der Mosel.

Wer das Gut besucht fährt entlang einer Allee mit zwei markanten, schwarzen Kuben, die das historische Gutsgebäude, welches Markus Schneider 2005 erwarb und zum Familienwohnsitz umbauen ließ, umrahmen und die hochmodern und immer pikobello aufgeräumt sind.

Hier entstehen die Weißweine ebenso wie die roten, der Saigner Rosé und der Bubbly, der Schneider Schaumwein. Die Rebfläche ist etwa zur Hälfte mit weißen Rebsorten, wie Grauburgunder, Weißburgunder, Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Viognier, und mit roten Rebsorten wie Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Portugieser und St. Laurent, bestückt. Im Fassweinkeller, tief unter der Erde reifen seine Reserve Wein wie Syrah, die erst acht Jahre nach der Ernte auf den Markt kommen.

Die Grundlagen für den Erfolg des Weinmachers sind seine grenzenlose Leidenschaft für Wein und das unbedingte Streben nach Qualität, hinzu kommen ein Quäntchen Glück und ein gutes Gespür für Marketing. Vielleicht sind es auch „nur“ die Authentizität des Winzers und seiner Weine!

Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Markus Schneider | Chardonnay | 2020
Markus Schneider | Chardonnay | 2020
Der Markus Schneider Chardonnay ist deutlich trockener als sein Vorgänger, dafür wirkt er würziger und mineralischer.
Inhalt 0.75 Liter (14,27 € * / 1 Liter)
10,70 € *
Markus Schneider | Hullabaloo | 2021
Markus Schneider | Hullabaloo | 2021
Der Markus Schneider Hullabaloo hat eine gute Säure, die vom Restzucker fein abgepuffert wird. Er ist trinkfreudig und frisch.
Inhalt 0.75 Liter (20,67 € * / 1 Liter)
15,50 € *
Markus Schneider | Kaitui Sauvignon Blanc | 2021
Markus Schneider | Kaitui Sauvignon Blanc | 2021
Kaitui, die Weißwein Legende von Markus Schneider, fruchtig frischer Sauvignon Blanc aus der Pfalz. Der neue Jahrgang 2021 ist da!
Inhalt 0.75 Liter (18,67 € * / 1 Liter)
14,00 € *
Markus Schneider | Rosé Saigner | 2021
Markus Schneider | Rosé Saigner | 2021
Der Markus Schneider Rosé Saigner ist in diesem Jahr ein herrlich fruchtig-frischer Roséwein mit dem Duft von Brombeeren und süß-säuerlichen Himbeeren.
Inhalt 0.75 Liter (15,60 € * / 1 Liter)
11,70 € *
Markus Schneider | Weißburgunder | 2021
Markus Schneider | Weißburgunder | 2021
Der Markus Schneider Weißburgunder 2021 ist ein echter Allrounder, saftig mit ein wenig Schmelz und guter Säurebalance.
Inhalt 0.75 Liter (15,60 € * / 1 Liter)
11,70 € *

NATURKREISLAUF im Weingut in Ellerstadt

Als Kind vom Land ist Markus Schneider in der Natur aufgewachsen. Heute leben seine Familie und er inmitten von Reben und sind dafür zutiefst dankbar. Die Natur bestimmt den gesamten Lebensrhythmus. Deshalb hat der Winzer in den vergangenen Jahren zum Schutz seiner Heimat sprichwörtlich unter nahezu jeden Stein geschaut und widmet sich mit großem Engagement dem Erhalt des natürlichen Gleichgewichtes.

Seit nunmehr fast einem Vierteljahrhundert verzichtet das Weingut in den Weinbergen auf den Einsatz von Herbiziden, synthetischen Düngemitteln und Insektiziden. Die Energiezufuhr der Reben wird ausschließlich aus Pferdemist, kompostiertem Grünschnitt, Kräutereinsaaten und der Rückführung des Tresters in die Parzellen gewonnen.

Aus früheren Obstertragsanlagen wurden Streuobstwiesen und somit wurde Lebensraum für viele selten gewordene Tier- und Pflanzenarten geschaffen. Ebenso wurde der Weidewiesenbestand der Natur zurückgegeben. Inmitten der dortigen Wildblüten haben große Bienenvölker unter Obhut eines befreundeten Imkers ein ungestörtes Zuhause gefunden.

Zwischen den Rebzeilen sowie auf vielen Grenzflächen der Feldmark, säen die Mitarbeiter alljährlich wechselnd verschiedenste Wildkräuter ein, um mit den dort aufkommenden Blüten die Vielfalt der heimischen Insekten und folgend den Vogelbestand zu erhalten.

Dazu werden alle Schneider-Kartons im Laufe dieses Jahres komplett aus Altpapier hergestellt sein. Das Glasgewicht wurde um 1/3 reduziert und bereits heute steckt in jeder Schneider Flasche ein recycelter Scherbenanteil von durchschnittlich 75%. (Quelle: www.black-print.net)

Zuletzt angesehen